FC Schaffhausen
Nachwuchsfussball

Meisterschaft Team Junior League A a

fvrzMeisterschaftsspiele/Rangliste


23.08.2020 1.Runde Grafitec Regional Cup

jlaa reg cup 14.09.2020

Am 23.08.202 hatten unsere A-Junioren in Kilchberg-Rüschlikon die 1. Runde des Grafitec Regional-Cup gespielt. Nach 22 Minuten ging die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung. Die Antwort der FCS Jungs liess aber nicht lange auf sich warten, nur zwei Minuten später, durch einen Treffer von Brendon Abazi haben unsere Jungs ausgeglichen.In der 42 Minute erhöht Brendon Abazi zum 1:2. In der 45’ erhöht nochmals Petar Mihic auf 1:3.  
In der zweiten Halbzeit trifft Yves Bossart in der 61’ zum 1:4. Nur 11 Minuten danach trifft Benet Fejzuli zum Endstand von 1:5.


 

Am 30.08.2020 ging es dann los mit der Meisterschaft und dem ersten Heimspiel.

 jlaa ms fcs hoengg 14.09.2020

Am 30.08.2020 empfingen wir den FC Höngg im Stadion Schaffhausen. Der Gast ging schon nach 15 Minuten in Führung. Mit einem 0:1 Rückstand gingen wir in die Pause. In der Pause gab der Coach Dean R. Anweisungen und motivierte die Spieler nochmals «Gas» zu geben. Gleich in der 46. Minute glich Brendon Abazi aus. Nach einer Verwarnung von Petar Mihic in der 66. MInute und darauffolgenden 10 Minuten in Unterzahl, erhöhte der Gast auf 1:2.
Nur eine Minute nachdem der FCS wieder komplett war, traf Leon Baftiroski zum 2:2, was auch der Endstand war.

 


 

Am 06.09.2020 ging es gleich nochmal im Stadion Schaffhausen in die 2. Runde der Meisterschaft

jjlaa thalwil 14.09.2020

 

Obwohl der FC Thalwil die letzte Saison nicht wirklich gut abgeschlossen hatte, war es für den FCS schon letztes Jahr kein einfaches Spiel. Offenbar musste es auch dieses Jahr nicht einfacher sein und so ging der FC Thalwil nach nur 5 Minuten mit 0:1 in Führung. Ab der 23. Minute war der FCS nach einer Verwarnung von Leon Pajnogac für 10 Minuten in Unterzahl, konnte aber auch wieder vollzählig die letzten 15 Minuten bis zum Pausenpfiff Nichts ändern.

In der Pause gab es von Coach Dean R. Tipps und Anweisungen für die zweite Halbzeit. Gleich nach Anpfiff der zweiten Halbzeit glich Leon Baftiroski aus. In der 53. Minute eine Verwarnung an Yves Bossart vom FCS. Somit waren wir wieder die nächsten 10 Minuten in Unterzahl. Schon in der 56. Minute erhöht der FC Thalwil zum 1:2. Nach nur 6 Minuten in Unterzahl eine zweite Verwarnung an Leon Baftiroski vom FCS. Von nun an waren wir für die nächsten 4-5 Minuten mit zwei Spielern unterbesetzt. Nur einige Minuten nachdem der FCS wieder komplett war, foult der gegnerische Torwart im 16-er unseren Stürmer und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Der Torwart musste für 10 Minuten raus und der FCS bekam in der 74. Minute, die Möglichkeit per Penalty auszugleichen. Obwohl der FC Thalwil «nur» einen Feldspieler ins Tor stellte, konnte Leon Baftiroski per Elfmeter nicht ausgleichen.

10 Minuten vor Schluss klappte es dann und der FCS glich durch Enis Bunjaku aus. Nun war wieder Hoffnung auf Punkte da. Leider nutzte der FCS seine Chancen in den letzten 10 Minuten nicht aus und wurde nur eine Minute vor dem Schlusspfiff mit einem Gegentor «bestraft». Die vierte Verwarnung an Elhan Ljatifi vom FCS bewirkte Nichts mehr, weil der Schlusspfiff kurz danach folgte.


 

Meisterschaft 3. Runde am 12.09.2020, das Schaffhauser Stadtderby gegen den SVS

jlaa svs fcs 14.09.2020

 

Nach einem eher schwachen Start in die Saison, wussten wir, dass wir es mit einer solchen Leistung nicht weit bringen beim SVS und wir uns die Woche vor dem Schaffhauser Derby, auf den bestmöglichen Stand vorbereiten müssen.
Die Mannschaft hatte sich nach einer Ansprache von Coach Dean R. zusammengerissen, die ganze Woche sehr gut trainiert und sich immer wieder untereinander motiviert. Wir waren wieder auf dem richtigen Weg. Um den Teamgeist noch ein Bisschen zu stärken, gingen wir am Samstag nach dem Abschlusstraining zusammen Mittagessen. Danach hatten alle Spieler noch genug Zeit bis Sonntagnachmittag sich auszuruhen.
Am Sonntagnachmittag dann das lang ersehnte Derby…
Uns war klar, dass der SVS maximal motiviert war und das hatten wir beim Warm-Up deutlich gehört, wie der Trainer seine Jungs «hochpeitschte»!
Selbstverständlich, hatte er uns damit nicht eingeschüchtert, sondern eher motiviert, noch besser aufzulaufen.
Pünktlich pfiff der Schiri die Partie an und beide Teams versuchten am Anfang mit etwas höherem Druck dem Gegner seinen Spielaufbau zu verhindern. Dem FCS gelang das besser und unsere Junioren haben klar dominiert. Nach nur 27 Minuten musste unser Innenverteidiger Nevio Di Santo, verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Da wir in der Abwehr nur mit 3 Spielern angereist waren, musste Coach Dean R. die Mannschaft umstellen damit wir das Bestmögliche daraus machen können. Für den Verletzten Nevio kam Gentrit Hazir. Der SVS hatte so gut wie möglich bis zur 45. Minute dagegengehalten aber dann schnappte sich Benet Fejzuli den Ball und traf in der letzten Minute vor der Halbzeit zum 0:1 für den FCS.
Die Freude war gross, sowie auch die Erleichterung mit einem kleinen Vorsprung in die Pause zu gehen.
Kurz nach dem Start der zweiten Halbzeit musst der eingewechselte Gentrit Haziri auch verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam in der 52. Minute Lardon Xhemaili.
In der 65. Minute erhöhte Benet Fejzuli mit seinem zweiten Treffer auf 0:2 für den FCS.Gleich nach dem Tor ein weiterer Wechsel beim FCS, Arijan Berisha kommt für unseren Captain Petar Mihic. Nur 5 Minuten danach ein weiterer Wechsel. Alen Ajdarpasic kam für Nilakshan Thevanayagam und brachte noch Etwas Frische zusammen mit dem kurz davor eingewechseltem Arijan Berisha ins Mittelfeld.

Nachdem wir bemerkten, dass dem Gegner in der Abwehr die Kraft langsam ausging, brachte Coach Dean R. mit einem Doppelwechsel gleich zwei neue Stürmer in der 73. Minute auf den Platz. Brendon Abazi kam für Kevin Meier und Leon Baftiroski kam für Benet Fejzuli. Es ergaben sich einige Chance, die der FCS leider nicht nutzte um den Sack zu zumachen. In der 76. Minute eine Verwarnung für Lardon Xhemaili und somit waren wir bis 4 Minuten vor Ende des Spiels wieder mit einem Mann unterbesetzt. In der 81. Minuten, nach einem «Fairplay-Einwurf» zu Gunsten des FCS und auf Anweisungen des Assistenten des SVS überholte ein Spieler vom SVS unseren Verteidiger, der den Ball nochmals ins Aus lassen wollte, schnappte ihm den Ball weg und legte für seinen Teamkollegen vor, der das ausnutzte und das 1:2 schoss. Somit wurde es wieder etwas gefährlicher, wir mussten noch weitere 5 Minuten in Unterzahl überstehen bis sich Lardon Xhemaili in der 86. Minute, nach 10-minütiger Strafe wieder angeschlossen hatte. Es wurde nochmals spannend, der FCS hatte erneut 2-3 Möglichkeiten um zu erhöhen aber nutzte diese nicht aus. Nach gut 5 Minuten Nachspielzeit kam endlich der Schlusspfiff. Der FCS freut sich, den ersten 3-er dieser Saison eingefahren zu haben aber noch viel mehr darüber, dass wir das Derby gewonnen hatten!

Wir hoffen, dass wir damit wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren.

Hopp Schaffuuse!!

 

jlaa svs fcs 14.09.2020 essen

Nächstes Wochenende spielen wir beim FC Egg um den Einzug in die 3. Runde des Grafitec Regional Cups. Die Partie wird um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Kirchwies angepfiffen.


 2. Runde Grafitec Regional Cup Junioren A

 Am Samstag den 19.09.2020 fuhren wir für nach Egg im Bezirk Uster, und spielten um den Einzug in die 3. Runde des Grafitec Regional Cup der A-Junioren.

Schon die ganze Woche wussten wir, dass wir nicht mit dem ganzen Kader rechnen können und wie es wohl sein musste, fielen bis Ende der Woche noch ein paar Spieler aus. Wir mussten auf 8 Spieler verzichten, wollten aber trotzdem so gut wie möglich auftreten und natürlich auch gewinnen.

Nach einem erneuten, eher schwachen Beginn der Partie ging der FC Egg in der 21. Minute in Führung. Sehr wahrscheinlich war das nötig damit unsere Jungs aufwachen und anfangen Fussball zu spielen, wie sie es auch können. Nur zwei Minuten nach der Führung, schickte Kevin Meier, Fabiano Di Donato mit dem Ball in die Richtung des gegnerischen Tores wo Fabiano zum 1:1 ausgeglichen hatte. Das Spiel war von nun an besser und wir kamen zu mehreren Chancen. Leider reichte es vor der Pause nicht mehr um in Führung zu gehen. 
Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir zweimal gewechselt. Torwart Veljko Bosiokovic verliess das Feld und Enes Cetin kam für ihn. Elhan Ljatifi verliess ebenfalls verletzungsbedingt das Spiel. Für ihn kam Lardon Xhemaili.
Mit frischen Kräften im Mittelfeld wurde es gleich etwas lebendiger und so schickte schon in der 48. Minute der neueingewechselte Lardon Xhemaili seinen Teamkollegen und rechten Flügel Lardin Shala in Richtung Tor. Dieser verwandelte eiskalt mit einem Schuss ins lange Eck. Von nun an lief es immer besser für den FCS, leider nutzten wir Unmengen an Chancen nicht und taten es uns selber weiterhin schwer. In der 65. Minute ein erneuter Doppelwechsel, Enis Bunjaku kam für Brendon Abazi und Leonard Kolshi kam für Fabiano di Donato. Nur eine Minute später, in der 66. Minute schiesst Enis Bunjaku nach einer Vorlage von Arijan Berisha das 1:3. 10 Minuten vor dem Schlusspfiff ein weiterer Wechsel, Brendon Abazi kam nach einer kurzen Pause auf der Bank für Benet Fejzuli. 2 Minuten später legte Kevin Meier für Enis Bunjaku vor und Dieser macht nur 16 Minuten nach seinem ersten Treffer auch seinen Zweiten zum 1:4 für den FCS, was auch der Endstand war.

In der 84. Minute bekam noch Antonio Mancusi noch die Gelegenheit und löste die letzten 8-9 Minuten Lardin Shala ab. Unsere Jungs liessen Nichts mehr anbrennen und haben am Ende verdient, mit 1:4 gewonnen. Wir sind nun gespannt auf die Auslosung der 3. Runde die ab dem 14.10.2020 losgehen wird.

Dean B.

Start-Aufstellung:  
Benet Fejzuli, Petar Mihic, Ben Stolz, Elhan Ljatifi, Lardin Shala, Yves Bossart, Brendon Abazi, Arijan Berisha, Veljko Bosiokovic, Fabiano Di Donato, Kevin Meier

Einwechselspieler: 
Lardon Xhemaili, Leonard Kolshi, Enes Cetin, Antonio Mancusi, Enis Bunjaku

Spiel-Aktionen: 
21. 1:0 Unbekannter Spieler
23. 1:1 Fabiano Di Donato (Kevin Meier)
46. Eingewechselt: Enes Cetin 46. Ausgewechselt: Veljko Bosiokovic
46. Eingewechselt: Lardon Xhemaili 46. Ausgewechselt: Elhan Ljatifi
48. 1:2 Lardin Shala (Lardon Xhemaili)
65. Eingewechselt: Enis Bunjaku 65. Ausgewechselt: Brendon Abazi
65. Eingewechselt: Leonard Kolshi 65. Ausgewechselt: Fabiano Di Donato
66. 1:3 Enis Bunjaku (Arijan Berisha)
80. Eingewechselt: Brendon Abazi 80. Ausgewechselt: Benet Fejzuli
82. 1:4 Enis Bunjaku (Kevin Meier)
84. Eingewechselt: Antonio Mancusi 84.Ausgewechselt: Lardin Shala


 

Junior League A - Herbstrunde - Gruppe 1
4. Spieltag, Sonntag 27.09.2020 FCS A-Junioren : SC YF Juventus

Eine Woche nach dem Einzug in die 3. Runde des A-Junioren Grafitec Cup, ging es in der Meisterschaft
in der 4. Runde weiter.

Am Sonntag den 27.09.2020 haben wir die Junioren von SC YF Juventus empfangen. Wir wussten, dass wir mit SC YF Juventus einen harten Gegner haben werden und versuchten uns die ganze Woche so gut wie möglich darauf vorzubereiten. Der Schiedsrichter pfiff die Partie pünktlich um 12:00 Uhr an. 
Wie schon bei den meisten Spielen diese Saison, mussten wir in der 24. Minute zuerst ein Tor kassieren, bevor unsere Jungs wach waren und angefangen hatten das Spiel zu dominieren. Gleich nach dem Tor haben wir
die Kontrolle über das Spiel klar übernommen und wurden mit einigen Torchancen auch gefährlich. Leider haben
wir auch dieses Mal Zuwenig unserer Chancen verwertet. Es dauerte aber nicht lange, 15 Minuten nachdem SCYF Juventus in Führung ging, wurde unser Stürmer Veljko auf den Punkt. Der Gefoulte schnappte sich gleich selber den Ball, legte ihn auf den Punkt und ging ein paar Schritte zurück. Als der Schiri, den Strafstoss freigab, holte Veljko ein paar Schritte Anlauf und glich mit einem Schuss links, halbhoch, ganz cool aus! Nur 3 Minuten später, in der 42. Minute schickte unser Flügel Lardin Shala, Veljko Vukasinovic erneut in Richtung Tor, wo Dieser, nach einem kurzen Dribbling aus einem ziemlich spitzen Winkel, den Ball ins lange Eck unter die Latte ballert. In nur 3 Minuten hatten unsere Jungs das Spiel verdient zu unseren Gunsten gedreht. Der FCS wurde immer gefährlicher und die Chancen häuften sich aber der SC YF Juventus konnte noch Schlimmeres verhindern und rettete sich, 3-4 Minuten nach der Führung des FCS in die Pause. Nach einer kurzen Ansprache in der Pause traten unsere Jungs die zweite Halbzeit an und wollten das Spieltempo von vor der Pause nochmal abrufen. Obwohl wir in der zweiten Halbzeit bis kurz vor Ende der Partie klar dominierten, wurden erneut keine der vielen Chancen verwertet. In der 84. Minute wurden wir nach einem Fehler knallhart bestraft und der SC YF Juventus glich zum 2:2 aus.
Der FCS versuchte es noch einige Male, aber die Abschlüsse waren zu wenig präzise um den ersten 3-er vor
em heimischen Publikum zu holen.
Nächste Woche, am 04.10.2020 fahren wir zum FC Oberwinterthur und hoffen, dass wir dort wieder auf die Erfolgsspur finden, damit wir uns soweit wie möglich von den Abstiegsrängen distanzieren. Nur schon eine Runde danach, empfangen wir mit dem FC Red Star, wieder einen unangenehmen Gegner.

Bericht: Dean B.

 

Stadion Schaffhausen: FCS A-Junioren : SC YF Juventus 2:2  (2:1)

 Start-Aufstellung:

Alen Ajdarpašić, Benet Fejzuli, Leon Pajnogac, Petar Mihic, Lardon Xhemaili, Nilakshan Thevanayagam, Enes Cetin,
Ben Stolz, Lardin Shala, Yves Bossart, Veljko Vukasinović

Einwechselspieler: 

Gabriel Berenati, Leonard Kolshi, Antonio Mancusi, Enis Bunjaku, Brendon Abazi, Arijan Berisha, Veljko Bosiokovic

Spiel-Aktionen: 

24. 0:1 Unbekannter Spieler
39. 1:1 Veljko Vukasinović
42. 2:1 Veljko Vukasinović (Lardin Shala)
69. Eingewechselt: Arijan Berisha 69. Ausgewechselt: Alen Ajdarpašić
77. Eingewechselt: Brendon Abazi 77. Ausgewechselt: Lardon Xhemaili
83. Eingewechselt: Antonio Mancusi 83. Ausgewechselt: Lardin Shala
84. 2:2 Unbekannter Spieler


 Meisterschaft - Junior League A - 04.10.2020 - FC Oberwinterthur : FC Schaffhausen

Am Sonntag den 04.10.2020 fuhren wir zu Tabellenschlusslicht FC Oberwinterthur. Der FC Oberwinterthur belegte vor dem Spiel den letzten Rang mit einem 4:22 Torverhältnis.Wir hofften, dass wir diesen Sonntag einen besseren Start haben und uns nicht wieder aus einem frühen Rückstand zurückkämpfen müssen.Unsere Jungs machten von Anfangan viel Druck, dominierten klar auf dem Feld und liessen bis auf 2-3 lange Bälle, den Gegner überhaupt nicht auf unsere Hälfte.Nach einigen Chancen dann in der 17. Minute eineKombination von Kevin Meier und Brendon Abazi. Kevin schickte Brendon in Richtung Tor und Brendon trifft zum 0:1.Nur kurze Zeit später schnappt sich Brendon erneut den Ball und zieht ab zum 0:2 in der 28. Minute. In der 38. Minute wurde Lardon Xhemaili im 16-er gefoult, der Schiri zeigte sofort auf den Punkt und pfiff einen Penalty für den FCS. Unser Captain, Petar Mihic richtete sich den Ball, nahm ein paar Schritte Anlauf und schoss eher schwach in die rechte Ecke. Der Torwart hatte es vermutlich schon beim Anlauf vermutet, welche Ecke sich Petar ausgesucht hatte und hechtet in die richtige wehrt den Strafstoß ab. Zum Glück war Petar aber „wach“ und rannte sofort zum abgewehrten Ball und verwandelte perNachschuss in der 38. Minute zum 0:3, was auch der Halbzeitstand war. Wir waren klar die dominierende Mannschaft und daraufhin hatte der Coach entschieden, während der Pause alle Ersatzspieler warmlaufen zu lassen und reinzulassen um auch ihnen ein paar Minuten mehr als sonst zu geben.

Nach der Pause ging es im gleichen Tempo weiter und wir waren immer wieder vor dem gegnerischen Tor und schon in der 48. Minute erhöhte Kevin Meier auf 0:4. Daraufhin brachten wir in der 52. Minute 5 neue Feldspieler. Für die beiden Stürmer Brendon Abazi und Kevin Meier kamen Leon Baftiroski und Enis Bunjaku. Aus dem Mittelfeld gingen Alen Ajdarpasic und Petar Mihic raus. Für sie kamen Arijan Berisha und Leonard Kolshi. Der linke Verteidiger Leon Pajnogac verließ ebenfalls das Feld und für ihn kam Antonio Mancusi.Wir dachten uns, mit frischen Kräften wird es jetzt noch besser laufen und eventuell bauen wir die Führung noch aus. Gleich 3 Minuten später verkürzte der Gegner auf 1:4. Ok, ein kleiner Ausrutscher dachten wir und gut ist aber nach ca. weiteren 20 Minuten traf der Gegner erneut nachdem unsere Spieler den Ball nicht klären konnten zum 2:4. Trotz dieser beiden Tore, bekam auch unser Ersatztorhüter Leccadito Nico, der für den ausgefallenen Enes Cetin zur Aushilfe kam, eine Chance. An dieser Stelle, ein Dankeschön für seinen Einsatz! Ein Dankeschön auch an
Kevin Meier und Fabiano di Donato, die uns wegen der vielen verletzten Spielern aushalfen.

In der 80. Minute, nach einem Gemenge in unserem 16-er verkürzten wir selber mit einem Eigentor auf 3:4. Leider waren wir auch dieses Mal nicht in der Lage den Ball ins Aus zu ballern oder sonst zu klären, sondern brachten uns selber in Bedrängnis. Die Chancen von Schaffhausen häuften sich aber die Abschlüsse waren leider zu wenig genau. Nun hieß es, die letzten 10 Minuten aufzupassen und kein Tor mehr kassieren. Oberwinterthur kam gegen Ende der Partie auch noch zu 1-2 Möglichkeiten aber unser Torhüter Nico Leccadito verhinderte Schlimmeres. In der 86. Minute waren wir wegen einer gelben Karte in Unterzahl und Alles wurde noch hektischer. 4 Minuten später schon, das böse Erwachen!! Nach einem zweifelhaften aber gepfiffenen
Elfmeter für Oberwinterthur steht es in der 90. Minute 4:4!! 
Der Schiri ließ 5 Minuten nachspielen und es wurde auf beiden Seiten noch 1-2 Mal gefährlich aber es änderte sich Nichts mehr am Resultat. Der FC Schaffhausen hatte eine gut ausgebaute Führung und 3 wichtige Punkte sausen lassen. Klar hätte es auch schlimmer ausgehen können aber aus unserer Sicht ist dieses Unentschieden
kein gewonnener Punkt, sondern 2 Verlorene.
An dieser Stelle gratulieren wir dem FC Oberwinterthur zu diesem Resultat und dem Kampfgeist der sie nach einem hohen Rückstand wieder ins Spiel brachte.

Bericht: Dean B.


 FC Schaffhausen : FC Red Star, Meisterschaft - Junior League A / 11.10.2020 12:00

 Nach dem Unentschieden letztes Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht FC Oberwinterthur, empfingen wir den Leader FC Red Star im Stadion Schaffhausen.

Die Mannschaft hatte die ganze Woche gut trainiert und wir versuchten bestmöglich, unsere Fehler zu verbessern und uns so gut wie möglich auf den FC Red Star vorzubereiten.

Pünktlich um 12:00 pfiff der Schiedsrichter das Spiel an und es ging gleich von Anfang an mit hohem Tempo zur Sache.
Der FC Red Star hatte grossen Druck gemacht und versuchte uns seine Spielweise aufzudrängen. Unsere Junioren haben aber gut dagegengehalten und so war das Spiel am Anfang recht ausgeglichen.
In der 8. Minute kam es zu einem unglücklichen Elfmeter für die Gäste. Der Captain der Gäste verwandelte den Penalty ohne Schwierigkeiten und somit stand es 0:1-
Wie schon öfters diese Saison, waren in Rückstand geraten und je länger je mehr scheint es uns, dass unsere Jungs das brauchen um aufzuwachen :-).
Nach einer Flanke schon in der 20. Minute, trifft Brendon Abazi per Kopfball zum 1:1.Leider hat der Gegner nach einem Fehler von uns nur 2 Minuten später wieder auf 1:2 erhöht.

Es wurde hektischer und der Gegner wurde von unseren Jungs so gut gefordert, dass er schon in der 25, Minute mit einer gelben Karte bestraft wurde und wir wieder in Überzahl waren.
In der 30. Minute noch eine gelbe Karte aber diesmal für den Assistenztrainer der Gäste. 4 Minuten später dann eine schöne Kombination unsere Jungs auf der linken Seite. Elhan Ljatifi spielt den Ball zu Nilakshan Thevanayagam und hinter läuft diesen. Nilakshan spielte kurz zu Brendon Abazi, der schiebt den Ball wieder zum freigelaufenen Elhan und dieser verwandelt aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2:2.

Nur eine Minute danach, in der 35., bekommt die Sturmspitze des Gegners mit der Nummer 9 eine gelbe Karte. Er wusste nichts Besseres als dem Schiedsrichter zu applaudieren, woraufhin er gleich die zweite Verwarnung und den Ausschluss kassierte.Bis zur Pause dominierten unser Jungs ganz klar, die Chancenverwertung aber wie schon oft zu klein. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Brendon Abazi im gegnerischen 16-er gefoult, der Schiedsrichter entschied aber weiter zu spielen. Es ist nicht einfach Alles zu sehen und so blieb es zur Halbzeit leider immer noch unentschieden.

Nach einer kurzen Ansprache in der Pause, kehrten wir recht optimistisch zurück und wollten das Spiel für uns entscheiden. Nur 7 Minuten nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte, bekam Ben Stolz nach einem unglücklichen Foul die gelbe Karte und musste das Spielfeld für 10 Minuten verlassen.Die Chance häuften sich wie schon in anderen Spielen zuvor aber leider gelang es uns trotz Überzahl und einigen Einwechselungen nicht, 3 Punkte zu holen.
Ärgerlich weil wir nach einer Videoanalyse und Zeitlupe des Fouls an Brendon Abazi eher anderer Meinung als der Schiedsrichter sind aber so ist es oft im Fußball.

Kommendes Wochenende am Sonntag den 18.10.2020 fahren wir zum FC Blue Stars nach Zürich. FC Blue Stars liegen mit nur einem Punkt hinter uns auf dem 9. Rang.
Es wird „heiss“ in diesem direkten Duell. Der Sieger der Partie könnte sich etwas distanzieren und das Punktepolster auf die Abstiegsplätze erhöhen.
Wir sind aber zuversichtlich und denken, wenn wir das Spiel so ernst nehmen und umsetzen wie gegen den FC Red Star dann sollten 3 Punkte für uns drin liegen.

Bericht: Dean B.

 


Meisterschaft - Junior League A FC Blue Stars : FC Schaffhausen 18.10.2020 14:00 - Hardhof, Zürich

Sonntag, 18.10.2020 fuhren wir zum FC Blue Stars nach Zürich.
Wie man gleich folgend sehen kann, trennten uns bis Spielbeginn nur ein Punkt sowie ein Tabellenplatz. Es kam zum direkten Duell im unteren Drittel der Tabelle.

8. FC Schaffhausen a 6 1 4 1 (10) 14 : 14 7
9. FC Blue Stars ZH    6 2 0 4 (12)   9 : 17 6

Gleich von Anfang an ging es in einem hohen Tempo zur Sache. Da der Gegner ein Bisschen mehr in Zugzwang war als wir entschieden wir uns, kompakt wie möglich zu stehen, abwarten und vorerst kein Pressing zu machen. Der Gegner versuchte uns am Anfang etwas unter Druck zu setzen was ihm aber nicht wirklich gelang.
Die Schaffhauser Junioren dominierten von Anfang an und liessen bis auf ein paar kleine Patzer, fast keine Fehler zu.
In der 23. Minute gingen wir nach einer Kombination von Fabiano Di Donato und Veljko Vukasinovic verdient mit 0:1 in Führung.
Nur 4 Minuten später wird Veljko Vukasinovic im 16-er gefoult. Der Schiri zweifelte keine Sekunde und pfiff sofort einen Elfmeter für den FCS. Der gefoulte schnappte sich gleich selber den Ball und verwandelte eiskalt in die entgegengesetzte Ecke des Torwarts und erhöhte so auf 0:2 für den FCS.
Auch wie in den Spielen zuvor, häuften sich die Chancen aber die Abschlüsse waren zu wenig genau. Zumindest mussten wir in diesem Spiel, nicht wie schon oft einem Rückstand hinterherrennen und gingen diesmal verdient mit einer 0:2 Führung in die Pause.

Nach der Pause gab es vorerst keine Auswechslungen und keine Umstellungen. Wir wollten die Führung noch etwas ausbauen.
Der Gegner versuchte weiterhin nach vorne zu kommen aber zu einem richtigen Abschluss hatte es nie gereicht.
In der 64. Minute führte eine weitere Kombination von Kevin Meier und Fabiano Di Donato zum 0:3.
Wir entschieden uns, Alle spielen zu lassen und so hatten wir ab der 69. Minute alle 3-4 Minuten ausgewechselt und wieder neue Kräfte in die Partie gebracht.
Nur ein paar Minuten vor dem Ende hatte Antonio Mancusi einen gegnerischen Spieler im 16-er gefoult. Auch hier zögerte der Schiri kein Bisschen und zeigte sofort auf den Punkt.
Der in der 73. Minute neu eingewechselte FCS-Torwart Veljko Bosiokovic, der übrigens vor kurzem, vom FC Blue Stars zum FC Schaffhausen wechselte, wehrte den Strafstoss souverän ab und liess somit Nichts anbrennen. (Video unten)
Bis zum Schlusspfiff änderte sich Nichts mehr am Resultat. Wir hatten zwar noch einige Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht aus.

Am kommenden Sonntag, den 25.10.2020 empfangen wir den FC Dietikon im Stadion Schaffhausen. Der FC Dietikon liegt mit 7 Punkten auf Platz 9. Mit einem Sieg gegen den FC Dietikon könnten wir uns im oberen Tabellendrittel festigen.

Bericht Dean B.

 

 

 

 

 

Start-Aufstellung:
Petar Mihic, Nilakshan Thevanayagam, Elhan Ljatifi, Lardin Shala, Yves Bossart, Fabiano Di Donato, Veljko Vukašinovi?, Cyrill Preisig, Jeremy Furrer, Kevin Meier, Donaldo Prendi

Einwechselspieler: 
Alen Ajdarpaši?, Lardon Xhemaili, Gabriel Berenati, Ben Stolz, Antonio Mancusi, Arijan Berisha, Veljko Bosiokovic

Spiel-Aktionen:
23. 0:1 Veljko Vukašinovi? (Fabiano Di Donato)
27. 0:2 Veljko Vukašinovi?
64. 0:3 Fabiano Di Donato (Kevin Meier)
69. Eingewechselt: Arijan Berisha
69. Ausgewechselt: Fabiano Di Donato
73. Eingewechselt: Veljko Bosiokovic
73. Ausgewechselt: Donaldo Prendi
77. Eingewechselt: Antonio Mancusi
77. Ausgewechselt: Nilakshan Thevanayagam
80. Eingewechselt: Alen Ajdarpaši?
80. Ausgewechselt: Petar Mihic
82. Eingewechselt: Lardon Xhemaili
82. Ausgewechselt: Kevin Meier
85. Eingewechselt: Gabriel Berenati
85. Ausgewechselt: Cyrill Preisig
85. Eingewechselt: Ben Stolz
85. Ausgewechselt: Lardin Shala

 

 

Kontakte

Nachwuchsabteilung
Mail: info@fcschaffhausen-nachwuchs.ch

Präsident/Chef Nachwuchs
Nach Wahl durch die GV

Juniorenobmann
Nach Wahl durch die GV

Gastronomie
Nach Wahl durch die GV

      Janssen Logo    logo shkb sw   gf